Sonntag, 14. Januar 2018

2 fertig = 1 neu

neues jahr, zweite woche - ein bißchen alltag, viel vorbereitung für vortrag am 18.01. im hornmoldhaus und auch mal wieder im büro vorbeigeschaut. dank der langen weihnachtsferien hier in hessen, läuft das jahr da insgesamt etwas ruhiger an. was mir doch entgegen kommt. ich bin kein morgenmuffel, aber hektisch muss es auch nicht gleich sein - sowohl täglich als auch bei neuen jahren.

ich war also - dank nun wieder täglicher pendelei - fleißig und von den vielen fast fertigen dingen hier, sind nun 2 richtig fertig. bester zeitpunkt, wie ich fand, um das erste 2018er-projekt aus der taufe zu heben. 
gemäß der gefassten quasi-vorsätze (von wegen neue technik und dennoch wolllager abbauen) habe ich dann gestern abend kurzerhand ein neues fair-isle-projekt gestartet. gerade groove ich mich da noch mit einem klassichen 2re/2li-bündchen ein, bevor es knapp 60 reihen 2-farbig zu meistern gilt.


bei ravelry kann man sich übrigens ab diesem jahr auch schön selbst herausfordern, indem man sich selbst ziele steckt und dort vermerkt im eigenen profil vermerkt. das können bestimmte projekte sein, aber auch eine gewisse anzahl an projekten. da ich just meine queue bei ravelry deutlich ausgedünnt habe (sind aber immer noch 156 stück *hüstel*), habe ich mal 3 wunsch-projekte auf meine challenge-liste gepackt. mal sehen, wie das so funktioniert über das jahr.

jetzt nun aber zu den beiden ersten fertigen projekten 2018: 




die soxx, die ich letzte woche hier vorgestellt habe, sind nun fertig, gewaschen und getrocknet. sie passen und trotz ein paar unzulänglichkeiten im muster (meinerseits verursacht) bin ich hochzufrieden. da ich aber ganz wenig uni-farbene sockenwolle habe (eigentlich nur wollweiss und sonst nix) und auch erstmal nicht zukaufe, werden die nächsten soxx noch ein bißchen warten müssen. allerdings ist das jahr noch lang und die muster wahrlich zeitlos.

außerdem gemeistert: das letzte souvenir-knäuel aus dublin. das wurde eine warme mütze nach einem sehr detailliert und toll gemachten muster von the wool club aus berlin. bei den letzen reihen wurde ich prompt etwas nervös, ob das 200m knäuel überhaupt reicht. hat es. uffz. es blieben dann sogar 4,7g (>9m) übrig. nur für eine bommel reicht es nicht mehr. naja, da gibt es ja gute alternativen oder sie bleibt bommel-los. aber das überlege ich mir noch. 
alle bilder dieser mütze waren beim aktuellen januar-licht so schlimm, dass ich die hier einfach nicht reinpacken wollte. überhaupt war da heute so gar kein guter foto-flow im haus...

aber nun - hopp, hopp - geht es weiter mit den letzen arbeiten und der präsentation für den nächsten donnerstag. ich schwanke zwischen "oh, das wird gut!" und " warum mach ich das nur?". wenn letzteres zu arg wird, dann kann ich mich zwischendurch immerhin beim stricken wieder beruhigen ^^

soxx no. 13 aus: soxxbook von kerstin balke / stine & stitch,  je 50g jawoll superwash von lang yarns, col. beige & burgund, nadel 2.75, gestrickt vom 24. dezember 2017 bis 07. januar 2018

fleesensee, the wool club, 100g cushendale woollen mills 100% pure new wool dk, col. rust, nadel 4 und 4.5, gestrickt von november 2017 bis 13. januar 2018
-->