über mich | presse | media

hallo und herzlich willkommen bei der wollbindung.

mein name ist kiki haas. ich stricke und blogge hier.

außerdem bin ich kaninchenwirtin, buchbinderin & buchwissenschaftlerin. seit mehr als 10 jahren stricke ich viel, häkle manchmal und blogge dabei über alles, was mir rund um wolle, garn und nadeln unterkommt - ich freu mich, dass ihr vorbeischaut!

ich wohne in wiesbaden, arbeite in frankfurt am main (was mit büchern) & bin verheiratet mit dem mann, der auch für den blogheader und den look der wollbindung zuständig ist.

und dann gibt es hier noch zwei zwergkaninchen: sissi und pumm van poppel.

für das blog gibt es auch eine eigene facebook-seite: fb.com/wollbindung

außerdem findet ihr mich auf ravelry als kiki oder bei instagram und bei twitter.
und für alle blog-updates könnt ihr der wollbindung bei bloglovin folgen oder den rss-feed abonnieren.


die wollbindung in print


über das blog


wiesbadener kurier, 13. oktober 2016: 

schnaps aus tannenzapfen, pflanzenschnitt und strickmuster: aus den vororten kommen blogs über skurriles, alltägliches und nützliches

sensor.wiesbaden, juni 2015: 

digitale leidenschaft 

text von mir (kiki haas)


verena, frühsommer 2017:

maike schnichels - das regenbogenschaf. handfärberin mit leib und seele

vorträge

vortrag im stadtmuseum hornmoldhaus in bietigheim-bissingen am 18. janaur 2018:
"Vom Sehen und Gesehen werden - Handarbeiten in Zeiten des Internets"

begleitend dazu habe ich die entsprechende umfrage aus dem jahr 2013 im herbst 2017 wiederholt und die ergebnisse gegenüber gestellt:

die wollbindung-umfrage: wir sind viele - von trends, märkten und nutzer_innen
die folien zu den umfrageergebnissen sind auch über slideshare verfügbar:




auf der re:publica 2013 habe ich gemeinsam mit daniela warndorf einen vortrag zum thema "Yarnbombing, Social Commerce und die Craftistas: Wie das Internet Crafting und Crafting unsere Gesellschaft verändert"gehalten.
die folien zum vortrag habe ich bei slideshare hochgeladen und hier auch eingebunden:





verschiedene medien haben im anschluss das thema aufgegriffen:


im januar 2018 habe ich im hornmoldhaus, dem stadtmuseum in bietigheim-bissingen im rahmen der ausstellung "macht handarbeiten glücklich? von der notwendigkeit zur selbstverwirklichung" einen vortrag gehalten zum thema: 
"vom sehen und gesehen werden? handarbeit in zeiten des internets"

wollbindung im museum: das stadtmuseum hornmoldhaus in bietigheim-bissingen

rezensionen 

in loser Folge stelle ich hier im blog auch bücher vor, die thematisch zur wollbindung passen. diese beiträge findet ihr unter dem label "books".



garntests


für die firma pascuali habe ich das garn alpaca fino getestet und verstrickt. die beiträge sind hier zu finden:

garnbeschau - alpaca fino von pascuali
garntest - alpaca fino von pascuali und was daraus wurde


für schachenmayr habe ich am marktforschungspanel für die regia parfect mitgewirkt. der bericht dazu:
von stricken im auftrag der marktforschung, perfekten socken und zu gewinnen gibts auch was


bei allen (an)fragen freue ich mich über eine e-mail an kiki @ wollbindung.de.


liebe grüße!

kiki | la wollbindung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen