Montag, 3. Oktober 2016

yarncamp, das dritte

nachdem das letzte wochenende einfach ausfiel wegen fortbildung, bot das aktuelle (lange) wochenende beste entschädigung: es war yarncamp-zeit in frankfurt! zwei tage voller sessions rund ums stricken, häkeln und alle artverwandten themen sowie endlich ein wiedersehen mit lieben freund_innen & neuen bekanntschaften, zeit zum schwätzen und viel neuen ideen.

blick von aussen
und ich hatte es es echt nötig. das strickmojo lag hier sowas von brach. irgendwie ist grad alles zu kompliziert oder untransportabel (oder beides), um während des pendelns zu seinem strickrecht zu kommen. die züge sind zu voll oder ich einfach zu k.o.
nun aber, nach 24h yarncamp, fühlt es sich wieder richtig an. ich hab lust auf altes und neues, hab tollen input bekommen zu häkelloops und den verschiedenen ansätzen beim tuchdesign, ich hab das yarncamp-tuch von tanja angestrickt, ein bißchen ins 2-farbige patent geschnuppert und werde nun versuchen, mal wieder besser zu fotografieren. 

besonders gefallen hat mir dabei claudias/himawari knits session zum thema tuchdesign, da ich wahnsinnig gerne tücher stricke, aber auch einige exemplare habe, die ich selten oder gar nicht trage. 
sie hatte eine menge tücher dabei, hat verschiedene formen und deren tücken im alltag vorgestellt. denn was macht man mit dem schönsten tuch, das dann doch immer wieder von den schultern rutscht oder doch nicht lang bzw. groß genug ist? inzwischen habe ich zwar meine persönlichen favoriten und formen, die ich sowohl gerne stricke als auch trage. dennoch passiert es, dass ich mich von einer anleitung so beeindrucken lasse, dass ich  nicht mehr darüber nachdenke, ob die tuchform für mich passt. so ein umfassender überblick wie in der session hilft da noch mal mehr für sich selbst das richtige zu finden.

ebenfalls ein highlight war die session zum yarncamp-tuch von tanja steinbach. eine premiere beim yarncamp und eine tolle idee, denn das passende garn (100g merino extrafine 285 lace von schachenmayr) inkl. nadel war im goodie-bag enthalten, so konnten alle die wollten direkt loslegen. das beste daran: genau die richtige form für mich, da es eine langgezogene bogenform hat, die in der mitte nicht zu tief ist ;)


das garn zum yarncamp-tuch

schon mal probe tragen...

am sonntag hat dann kathi/my-ling noch mal ihre session vom samstag wiederholt: strickstücke fotografieren. ihre tipps hat lena/nala verstrickt perfekt bei instagram festgehalten (klick), und ich habe für mich anregungen mitgenommen, wie ich aus den möglichkeiten hier mehr machen könnte für meine fotos. 


fachgespräche bei der fotografie-session

zuletzt habe ich noch ganz spontan mit rebekka/queens handmade und volker/auch in pink eine session für blogger gehalten, die sehr viel spass gemacht hat. es ging ein bißchen um rechtliches, blog-technik und wie man sich organisieren kann. und: wir hatten großartige teilnehmer - vielen dank noch mal.

zwischendrin habe ich kaffee gekocht, beim abräumen und essen aufbauen geholfen und endlich, endlich mal zeit gehabt für kurze und lange schwatze sowie wiedersehen (katha!) und austausch mit vielen stricker_innen. irgendwie hat so ein yarncamp auch immer etwas von einem großen stricktreffen.


mehr fachgespräche
schön wars, entspannend und es hat viel spaß gemacht. julia/the cookingknitter, lutz/maleknitting, rebekka/queenshandmade und sarah haben (wieder) ein richtig tolles yarncamp auf die beine gestellt und ich würde mich freuen, wenn wir uns im nächsten oktober in frankfurt wiedersehen! vielen dank 


das team: sarah, lutz, julia, rebekka (v.l.n.r.)
und weil so ein barcamp ohne die sponsoren einfach nicht stattfinden kann, hier noch die liste und ein dankeschön an:
schachenmayr, prym, lana grossa, loveknitting, dortex, myboshi, stash2go, blv, knitpro, we are knitters, kreativ/messe stuttgart, addi, hessnatur, christopherus verlag, emf-verlag, maschenwahn, oz-verlag, haupt verlag, stricken.de, dpunkt verlag, oreilly verlag, blende28, chris bodner & david wasser.

UND NOCH WAS IN EIGENER SACHE

während der how to blog-session ist mir aufgefallen, dass meine blogroll in der sidebar fehlte. die friends & favorites waren einfach weg. das sollte auf keinen fall so bleiben und deshalb habe ich noch gestern abend wieder die ersten links zusammengetragen. nur: da fehlen noch welche, die ich noch aus meinem feedreader fischen muss oder ihr helft mir hier und kommentiert flugs, damit ich euch schneller wiederfinde - vielen dank!