Sonntag, 21. August 2016

hamburg is calling


im september füllt sich der stricker_innen-kalender unversehens wieder mit den schönsten terminen und möglichkeiten. gleich am ersten september-wochenende kann man sich kaum entscheiden zwischen hamburg (wollfest) und wackershofen (wollfest und ravelry-treffen). und während ich heute den letzten urlaubstag genieße, freue ich mich schon mal vor auf eine spätsommerliche strickreise.

da es nämlich vor 2 jahren so großartig war, haben wir uns schon auf fanø im letzten herbst überlegt, dass wir zu sechst vom meet to knit wieder nach hamburg wollen. ich freue mich jetzt schon sehr auf die tollen (woll)-angebote, alte und neue gesichter (wer von euch wird denn auch da sein?) und eben ganz besondere strickzeiten. die mädels von yarnover berlin werden auch da sein. endlich ein wiedersehen nach linstow im letzten november.

außerdem wird claudia von himawari knits ihren ersten messeauftritt haben. sie bereitet gerade fleißig viel neues vor. da durfte ich schon einen blick werfen auf tolle modelle und was ultra-geheimes teststricken (da oben im bild seht ihr die letzten fäden vom vernähen). am sonntag vormittag helfe ich dann auch bei ihr am stand. spannend, mal die seiten zu wechseln von kundin zu anbieterin.

allerdings muss ich mir so langsam überlegen, was ich als hamburg-projekt mitnehmen will: das pulli-projekt, an dem sich die ärmel so ziehen? oder doch ein neues baby-gestrick? schlauer wäre der pulli...zum glück ist ja noch ein bißchen zeit und wer weiß, auf was ich dann so lust habe.

heute jedenfalls hat es sich hier in wiesbaden eingeregnet. es wird also ein sehr gemütlicher sonntag daheim. das geheime testgestrick trocknet gerade nach dem waschen, und die etwas ungeliebten pulliärmel bekommen gleich ein paar neue reihen. schließlich ist heute der letzte urlaubstag. den genießen wir hier noch, bevor ich morgen mal wieder ins büro gehe. aber mit den hamburger aussichten in zwei wochen, finde ich das gar nicht so schlimm. vorfreuen macht einfach gute laune.

Sonntag, 14. August 2016

was fürs herz und was für die tasse


ich arbeite ja für und in der buchbranche. mein alltag besteht allerdings zumeist aus b2b-kommunikation. coole endkunden-aktionen sind selten. umso erfreulicher ist es, wenn bei den kollegen die aktuellen vorschauen landen mit den ankündigungen für den herbst, und die kollegen wiederum solche sachen wie da oben im bild bei mir vorbeibringen.

"rosine bringt mucker das kochen bei und mucker strickt für rosine."
schon im frühjahr sind mir mucker & rosine im buchjournal untergekommen und die geschichte interessierte mich. mucker ist nämlich ein stadthase, der strickt! im ersten band von mucker & rosine zieht er aufs land und trifft dort rosine, eine feldmaus. im herbst folgt nun der zweite band mit neuen abenteuern. 
im vorschaupaket für den buchhandel wurden (passend zu muckers hobby) wolle, nadeln, ein knopf und eine tasse verschickt, die es zu umstricken gilt, um eine teekanne zu gewinnen. eine hübsche aktion. und auch wenn ich mir wirklich keine chancen ausrechne, habe ich den faulen und irgendwie viel zu schwül-warmen sonntag genutzt, die tasse mit der namenlosen wolle zu umstricken.


ravelry bietet dafür einige freie anleitungen für umstrickte tassen in der datenbank. für die rote wolle (leider gänzlich ohne lauflänge oder gar zusammensetzung auf der banderole - sowas ärgert mich ja dann immer ein bißchen) passte ganz gut der diagonal knot mug cozy von purl avenue. ist auch schnell gestrickt und man erhält - lässt man den praktikablen aspekt* mal beiseite - ein nettes ergebnis.



das buch habe ich mir dann auch noch gegönnt. herrliche schwimmbadlektüre und absolut zauberhaft - sowohl für kleine selbstleser (empfohlen ab 6) oder zum vorlesen. 

"man läßt alles zurück, nimmt nur das nötigste mit, strickzeug zum beispiel, und geht an einen ort, wo alles anders ist."

mucker, den stadthasen, der am waldrand eine blaue tür erbt (an der vielleicht, vielleicht auch eine hütte dran ist), kurzerhand vor der putzwütigen tante flüchtet und freundschaft mit einer illustren schar waldtiere schließt, muss man einfach gern haben. die waldtierschar ist herrlich verschroben und liebenswert und sogar die tante, so putzwütig sie ist, hat ihre netten seiten, auch wenn sich alle vor ihren geschenken fürchten.

auch wenn es nun nicht mit der teekanne klappen mag, ich freu mich schon mal auf die nächsten abenteuer von mucker & rosine, molle, dem maulwurf, bertha, der elefäntin, der eule und dem drachenkind.


diagonal knot mug cozy von linda thach, ca. 40m rote wolle (fingering weight), nadel 3.5, gestrickt am 24. juli 2016

kristina andres, barbara scholt | mucker & rosine | 165 seiten | format 24,6 x 17,3 cm | hardcover | 13, 95 € (D) | ISBN 9783407820921 |

--- --- ---

*tassenwärmer halte ich persönlich ja für besonders unpraktisch, denn wirklich festhalten lässt sich damit eine zylindrische tasse mit glatter oberfläche mal so gar nicht. es rutscht einfach.
-->