Freitag, 27. November 2015

a cowl per day...









hält zwar nicht unbedingt den doktor fern, allerdings den hals schön warm und macht dazu glückliche stricker_innen.

bisweilen steh ich ja sehr auf schnelle projekte. und wenn dann grad mal 24h zwischen garnkauf und fertigem projekt liegen, ist es fast nochmal so schön. ich hab das ja nicht so oft. normalerweise brauch ich einfach ein bißchen länger zum stricken.

die idee zu diesem cowl kam mir in linstow unter. da habe ich nämlich einen ausführlichen blick auf die knitworthy 2-kollektion von ysolda teague geworfen, die wirklich sehr schön ist. allein schon saudade - tolle mütze mit einem wunderschönes fair isle muster.

bei suloinen war es dann einfach liebe auf den ersten blick. und als ich dann am letzten freitag das wochenende bei der knit night des hiesigen lieblingswolllädchens einläutete (abends im wollladen sitzen und stricken, sich mit netten mitstrickerinnen unterhalten und bei lust und laune in all den tollen garnen stöbern - besser läßt sich ein wochenende kaum starten), nutzte ich die gelegenheit und nahm 4 knäuel andania von ggh für den cowl mit. mit 100% alpaka hat es zwar nicht so viel stand wie ein merino-garn, das ysolda verwendet hat, aber lauflänge und auch maschenprobe passten genau.

am letzten samstag habe ich mir dann nach einer anstrengenden arbeitswoche einen reinen stricktag gegönnt. morgens noch schnell in den buchladen im ort und dann zuhause mit dicken socken und bequem eingemümmelt den ganzen tag stricken. mit nadeln #6  und einem muster, dessen chart sich einfach und unterhaltsam runterstricken läßt, ist das auch alles kein hexenwerk. 
abends ging es dann für den cowl ins entspannungsbad (für mich nicht, ich war ja schon entspannt) und zum trocken auf ein handtuch. 

nach dem kurzen schnee- und wintereinbruch vor drei tagen soll es nun zwar wieder wärmer werden, aber so ein halswärmer tut im grau-nebligen november immer einen guten dienst.

suloinen aus knitworthy 2 von ysolda teague, 160g andania von ggh (100% alpaka), col. 011 (moosgrün), nadel #6, gestrickt am 21. november 2015.

Sonntag, 22. November 2015

gute laune-socken im grauen november











ende oktober, als es unübersehbar grauer und trüber wurde, wurde es mir sehr nach farbe zumute. und nach warmen füßen. 
für eine strickerin ist die mission dann schon recht klar: dicke, weiche sockenwolle in gute-laune-farben musste her. und ein bißchen mehr als glatt rechts sollte es auch sein. das wunsch-projekt nahm also schon form an. nur gab mein wohlsortiertes wolllager nichts her. in 4-fach-sockenwolle bin ich prima ausgestattet, aber 6-fach oder gar 8-fach ist nicht zu finden. und überhaupt finde ich das reguläre angebot dicker sockenwolle eher schwierig: komische farben, seltsame effekte, kaum schöne farben. 
rettung fürs gemüt und die warmen füße nahte dann aber in form von maike, dem regenbogenschaf, die ganz neu diese fluffig-weiche 6-fach-sockenwolle im sortiment hat.
die gelegenheit bei ihr zuzuschlagen, ergab sich dann während des großartigen halloweenstrickens bei valentina im taunus. 150g weiche, fluffige 6-fach-sockenwolle, die ich hier schon vorgestellt habe, kam also mit nach hause.

da es etwas mehr werden sollten als glatt rechts gestrickte socken, habe ich mal wieder bei regina satta gestöbert. genauer gesagt im "rosanen". das heft habe ich seit 2012 und es beinhaltet nicht nur das blütenband, das ich 2012 mal strickte, sondern mit kürbistanz und morgentau auch zwei schöne ideen für 6-fachsocken. zwar hätte der kürbistanz besser zur jahreszeit gepasst, aber mir gefiel der morgentau besser.
dank zugfahrt und strickzeit in linstow sind die socken nun auch schon fertig und wurden auch schon getragen. warm sind sie und gute laune machen sie. und ich bin immer noch schwer verliebt in die garnqualität: obwohl 25% polyamid drin sind, fühlt sich das ganze einfach weich an. 
wenn maike wieder eine fuhre färbt, muss ich da wohl noch mal zuschlagen. einfach schönes zeug.

morgentau von regina satta, größe 39/40, ca. 90g fine merino socks 6fach vom regenbogenschaf, col. candy girl, nadel 3.0, gestrickt vom 08. - 13. november 2015.

Mittwoch, 18. November 2015

5 wunderbare tage und 1 gewinnerin






es waren 5 großartige tage in linstow. ohne radio und tv, nur viel wolle, wunderbare strickerinnen, leckeres essen und eine großartige zeit mit dem besten hobby der welt. ich habe socken gestrickt, eine jacke auf einen guten weg gebracht und war fleißig an meinem schalprojekt. es fluppte richtig.
und dann will ich freitag abends nur mal schnell nachsehen, wie das länderspiel ausging... wir waren erschüttert, fassungslos, haben uns sorgen um freunde gemacht.

plötzlich sieht man dann alles mit anderen augen und das besondere und wertvolle von solchen orten und tagen wird noch mal wichtiger.
anke von ankestrick war auch dabei und hat so wunderbare bilder gemacht, die das licht und für mich auch den zauber von linstow perfekt einfangen. also noch einmal genießen bitte (auch wenn das hier nur eine klitzekleine auswahl zeigt):

(c)ANKESTRiCK

(c)ANKESTRiCK

(c)ANKESTRiCK

(c)ANKESTRiCK

und dann wird es auch höchste zeit für die strickkino-auslosung! anscheinend habe ich nur wenige berliner leser_innen ;) ich hätte euch am liebsten alle einen platz auf der gästeliste geschenkt, aber so darf sich zumindest eine freuen und mit der liebsten strickbegleitung ins kino gehen.
wie immer habe ich auch diesmal den zufall von random.org bemüht:
herzlichen glückwunsch an konnyknits & viel spass - ich bin gespannt auf berichte :)

Freitag, 6. November 2015

ich packe meinen koffer...


nächste woche gehts wieder nach linstow: 5 tage im nirgendwo im knuffeligen guthaus mit kamin, leckerem essen, wunderschönen zimmern sowie nettester & unterhaltsamster strickbegleitung. schon seit fanø freu ich mich auf diese auszeit im grauen november. denn egal, wie das wetter werden wird, die tage in linstow sind immer schön.
und das beste: dieses mal kommt paulie mit, den die mädels dort schon vorletztes und letztes jahr so nett beim stricken begleitet haben. 

seit fanø und dem beendeten paulie habe ich mich mit ein paar kleineren projekten beschäftigt, mützen (unter anderem für den guten zweck), ein cowl (den ich euch ab mitte november hier wohl zeigen kann), ein paar alte socken bekamen neue spitzen...
jetzt aber wird es wieder zeit für ein paar neue unternehmungen (auf die bislang unvollendetetn alten habe ich nämlich so überhaupt keine lust). deshalb stricke ich seit einer woche an einem wunderbaren alpaka-schal, habe wolle gewickelt für ein paar neue satta-socken (morgentau; 6-fach sockenwolle in der gute-laune-farbe cabdy girl (pink-rot-rost-orange) vom regenbogenschaf (so weich und squishy!) und die maschenprobe ausgezählt für eine kurzärmelige jacke aus der lang largo (ein gut abgelagertes schnäppchen von vor vielen jahren). damit sollte ich umfassend ausgestattet sein für all die strickzeit, die ich nächste woche haben werde (das schaff ich sowieso alles gar nicht, aber ich hab einfach lust drauf).

morgen allerdings gehts erst mal zum urban yarning und am sonntag wird hier gebastelt und gestempelt mit den sheep of paper (denn all die hübschen, selbstgemachten weihnachtsgeschenke brauchen ja hübsche etiketten, besinnliche karten und fröhliches beiwerk. es winkt also ein kreatives wochenende.


Cinema meets Knittingnicht vergessen: strick-kino in berlin am ersten advent - ihr könnt noch 2 plätze auf der gästeliste gewinnen!

Sonntag, 1. November 2015

mit dem strickzeug ins kino {gewinnspiel}



letzte woche habe ich in meinem mails eine sehr nette einladung zu einem sehr tollen event gefunden:
CINEMA MEETS KNITTING im ersten berliner strick-kino trifft nadelgeklapper auf film-klassiker
dawanda und susi strickliesel veranstalten nämlich am 01. advent (29. november) in der dawanda snuggery den ersten berliner strick-kino-abend. gezeigt wird cinema paradiso - ein film fürs herz und über das kino selbst. prima geeignet zum zurücklehnen, stricken und genießen.

ort: dawanda snuggery, windscheidstraße 18, 10627 berlin
film: cinema paradiso
datum: 29. november 2015
einlass: 16 uhr
filmstart: 17 uhr
eintritt: 7 euro

in wien gibt es das schon länger: stricken im kino - und ich glaube, dass das ein richtig toller strickabend und zugleich ein schöner adventseinstand wird.

leider kann ich an dem tag nicht in berlin sein. allerdings darf ich hier auf dem blog 2 plätze auf der gästeliste verlosen. also geht in euch, markiert den termin im kalender, sucht euch eine nette begleitung, wetzt die nadeln und kommentiert einfach hier im blog, was ihr beim stricken gerne nebenbei macht. ich persönlich schaue sehr, sehr gerne nebenher filme oder serien. hörbücher funktionieren bei mir nicht so gut, aber radio/musik. und ich habe auch schon gehört, dass nebenher sogar gelesen wird, was ich so überhaupt nicht kann (deswegen muss ich meine rare freizeit auch so geizig aufteilen zwischen büchern und wolle).

das kleingedruckte

teilnehmen können alle natürlichen personen über 18 jahre mit wohnsitz in deutschland. teilnahmeschluss ist der 08. november 2015, 23:59 uhr. bitte gebt bei eurem kommentar eine e-mail-adresse oder ein ravelry-profil an, über die/das ich euch benachrichtigen kann, falls ihr gewonnen habt.
sowie: eure daten werden von mir ausschließlich genutzt, um dieses gewinnspiel durchzuführen und natürlich nicht an dritte weitergegeben. der rechtsweg ist ausgeschlossen und der gewinn kann nicht ausgezahlt werden.
der gewinn wurde mir kostenlos von dawanda/susi strickliesel zur verfügung gestellt.

ich bin gespannt, was ihr alles noch so treibt beim stricken (oder auch häkeln) - also mitmachen, kommentieren und mit ein bißchen glück gewinnen!