Montag, 14. September 2015

yarncamp / yarnfest



kinder, was für ein wochenende nach was für einer woche! es war tierisch viel zu tun im job und gleichzeitig habe ich mich wie ein schnitzel in der pfanne vorgefreut(ihr wißt schon, wenn die kleinen, dünn geklopften so nett herumhüpfen beim anbraten) auf das yarncamp-wochenende.

und kaum vorgefreut, schon isses wieder rum. leider konnte ich, weil im job der bär so steppte, nicht beim freitag-abend-warm-up bei maike (dem regenbogenschaf) und beim meet-to-knit dabei sein. sehr, sehr schade. schließlich kommt es nicht alle tage vor, das mein lieblings-stricktreff soviele gäste empfängt. und ein besuch bei maike, emil egon (um himmels willen, wie komm ich denn auf emil?) und der wolle lohnt ja sowieso immer. 
allerdings konnte ich immerhin am freitag nachmittag vorab ein stündchen beim goodie-bag-packen helfen. denn praktischerweise fand das yarncamp diesmal wieder (nach 2013 zum 2ten mal) im haus des buches in frankfurt statt. vom büro also nur einen katzensprung entfernt. 

die goodie-bags hatten es echt in sich wie ihr oben im bild sehen könnt: tolle bücher von topp und der edition michael fischer (wollness und plaids habe ich zusätzlich ergattert und besonders freue ich mich über das neue buch von arne und carlos: strikke tøfler), feine wolle von schachenmayr und aus dem angebot von woolspire sowie schöne strickaccessoires von prym, flyer, karten und buttons von einer beeindruckenden schar an sponsoren. 

yarncamp 2015 // sponsoren

überhaupt die sponsoren: die machten ein tolles yarncamp noch mal toller, denn wir wurden nicht nur mit proppevollen goodie-bags verwöhnt, sondern auch mit leckerem essen und trinken von morgens bis abends. viele waren auch vor ort, sodass man direkt auf tuchfühlung gehen konnte, mit herstellern und marken und so direkt feedback, lob oder kritik loswerden konnte. 

auch die offene, kommunikative, fröhliche und gespannte stimmung bei allen teilnehmer_innen war großartig (eigentlich hat so ein yarncamp auch immer etwas von einem bunt zusammengewürfelten stricktreffen). ich habe mich über alle neuen kontakte, nette gespräche oder einfach ein "hallo" sehr gefreut! natürlich gab es auch eine menge sessions: unter anderem wurden spannende techniken vorgestellt (fair isle und mehrfarbiges stricken, labyrinth-pullover, stricken mit perlen, tücher grundlagen, sockenfersen, zusammennähen u.v. m.), es ging um social media, bloggen und ravelry und die papierlose organisation von anleitungen per apps und es gab sogar eine yoga /entspannung für stricker_innen-stunde.

leider war ich ein bißchen angekränkelt und habe nur einen bruchteil von allem mitbekommen. aber es gab soviel tolle themen, inspiration und auch ein bißchen strickzeit zwischendurch, dass ich voller ideen und um viele tipps reicher wieder nach hause gekommen bin. es war also ein großartiges wochenende - an dieser stelle noch ein ganz dickes lob und danke schön an rebekka, romy und lutz für all die arbeit, zeit und das herzblut - es war ein fest!

Montag, 7. September 2015

garnschalen aus pfalzfeld






schon ist das wochenende wieder vorbei. die letzte woche war so mit arbeit und überstunden angefüllt, dass ich schon am donnerstag dachte, es müsste doch eigentlich freitag sein. 
das wochenende war dann verplant mit werkeln in der wohnung, aber auch einem kleinem samstagsnachmittags-ausflug. in wiesbaden gab es nämlich ein dickes angebot an festen und festivals: das theaterfest läutete die neue spielzeit im hiesigen staatstheater ein, in wiesbaden-frauenstein war burgfest, in wiesbaden-dotzheim dibbemarkt für keramik, kunst & kunsthandwerk und schließlich öffnete noch das erste wiesbadener streetfood-festival seine pforten. da war also insgesamt eine menge geboten. 

für das streetfood-festival hatte ich schon eine verabredung mit lieben blogger-freunden (katha & sven, es war so toll und so nett, euch zu treffen!), aber auch liesa von sternenstaub-wolle war mit kleiner tochter, mann und freunden dort unterwegs. und schließlich lief mir noch barbara über den weg, auch eine liebe strickfreundin. 

vorher jedoch musste ich noch unbedingt beim dibbemarkt vorbeischauen. ich mag getöpfertes sehr, sehr gern und ich hoffte zudem, das auch das keramik-atelier aus pfalzfeld dort sein würde, nachdem ich es dieses jahr nicht auf dem wollfest in schwabsburg besuchen konnte. die beiden frauen dahinter, karin exner und sigrun schumann fertigen nämlich die - meiner meinung nach - weltschönsten garnschalen. ich habe seit dem letzten jahr eine und werde oft danach gefragt, wenn sie mal auf einem foto hier im blog oder auf wollbindungs-facebook-seite auftaucht. sie ist aber auch einfach schön und dabei groß genug, dass jedes knäuel darin auch bequem platz findet sowie praktisch, weil nichts mehr rumkollern kann.

just als ich den stand entdeckt hatte, gab es einen heftigen regenguss. und so hatte ich gelegenheit mich unterzustellen, fotos zu machen, mich mit den beiden sehr netten keramikerinnen zu unterhalten und auch meine lobeshymne auf ihre garnschalen zu singen. sie haben sich sehr gefreut und es war ein sehr nettes gespräch. 
leider hat die töpferei keine webpräsenz, aber man kann sie finden, wenn man sie googelt. oben im bild habe ich auch die visitenkarte fotografiert (klick zur größeren darstellung). im zweifelsfall kann man nämlich einfach anrufen und sich die wunschgarnschale (aber natürlich auch alles andere aus dem angebot) zum nächsten markt mitbringen lassen oder abholen. und auch die bewerbung für das wollfest in schwabsburg 2016 läuft schon. 

wer allerdings nicht bis schwabsburg warten möchte, der hat in diesem jahr noch ein paar gelegenheiten:

  • 27. september 2015: museumsfest im freilichtmuseum bad sobernheimda findet man das keramik-atelier im haus ürzig
  • 3. oktober: bogeler markt für handgemachtes und eingemachtes in der mehrzweckhalle (bogel liegt ganz in der nähe der loreley)
  • 6. und 7. dezember (2. advent): märchen-weihnachtsmarkt in ober-hilbersheim

alle drei märkte lassen sich prima mit einem schönen tages- oder wochenendausflug verbinden und ich hoffe sehr, dass es bei uns mit bogel oder dem weihnachtsmarkt klappt. 
-->