Sonntag, 28. November 2010

01

einen fröhlichen ersten advent euch allen und herzlichen dank für die guten besserungswünsche. die erkältung hat sich schon länger angekündigt und kam schließlich doch ganz flugs ums eck. naja, tee, bett und ruhig halten. immerhin klappt es noch mit dem stricken in kleinen dosen. obwohl: gestern abend war es mit den rechten und linken maschen doch nicht mehr so einfach...

beim väterlichen schal ist nämlich die nadelgröße noch nicht final entschieden (4 oder 4.5) und deshalb bin ich umgeschwenkt zu einem dicke-nadel-projekt aus dem lager. ein halswärmer aus 3 knäulen ragazza lei von lana grossa in einer meiner lieblingsfarben: currygelb. leider hatte ich nur zwei knäule da (also morgen schnell eins nachkaufen), aber die waren mit 10er nadeln beim mord im orientexpress schnell aufgestrickt. eigentlich bin ich nicht so ein fan von diesen super bulky garnen, aber dieses ist 100% merino, sehr weich und eben ohne poly-anteil. und bei accessoires darfs auch mal dicker sein.

und jetzt versuche ich mal den schal auf die nadeln zu bringen...

Freitag, 26. November 2010

und dann...

...sitzt man krank zuhause und ist schräg drauf. aber wenn das kleine tier vorbeigehoppelt kommt, ist alles gut.

Donnerstag, 25. November 2010

noro shells


seit dem letzten eintrag ist nicht viel passiert. immerhin kann ich die babysocken von der außerdem-liste streichen (es gab zwei paar, da die ersten zu groß waren.) und ein immer-noch-projekt ist auch fertig:
nach 4.5 wochen und ein paar kleinen zwischendrin-strickereien waren die 190g
noro flower bed endlich, endlich aufgehäkelt. es wurde ein south bay shawl mit 1.60 grundlänge.

so langsam komme ich um die weihnachtsstrickerei wirklich nicht mehr rum. aktuell gibt es nochmal kindersocken in gr. 23 (das sollte ja schnell gehen, muss auch - die sind für nikolaus). aber dann steht der schal für papa ganz weit oben auf der liste...

south bay shawlette, 190g noro flower bed, col. 1245, nadel 4.5, gehäkelt vom 22. 10. - 23. 11. 2010.

Montag, 15. November 2010

was noch zu tun wäre



moustache gefällt und paßt sogar schon - es war also eine punktlandung *puh*
ganz lieben dank euch allen hier und dort für die netten kommentare. er kommt sicher nochmal auf die nadeln und dann hoffe ich auch auf einen eigen eingestrickten bart.
voher allerdings drängeln sich hier die "bitte bald mal anfangen"-projekte ganz zu schweigen von den "bitte mal fertig/weitermachen"-dingen. weihnachten naht (mit schrecken) - wie jedes jahr ein bißchen überraschend - und die geschenke-überlegerei zündet (noch) nicht richtig. allerdings kann und will ich nicht schon während des jahres damit anfangen. ich finde weihnachtsgeschenke gehören auch mental in die weihnachtszeit. auch wenn das (wie jedes jahr) bedeutet, dass es eng wird.
letztes jahr habe ich ja die stulpen für meine schwester noch im zug zusammengenäht - fand meine sitznachbarin ja ziemlich befremdlich, aber es hat funktioniert. so ganz knapp muß ich es aber nicht immer haben.

zu tun wäre also für weihnachten:
  • ein schal für meinen vater: wolle und anleitung sind da (danke an sabi für die rettung!). ich sollte mal die maschenprobe machen...
  • socken für meine schwester: wolle und muster ebenfalls da. könnte also anfangen...
  • socken für meine mutter: noch keine wolle und noch kein muster. sie möchte warme sofasocken, also tendiere ich zu 6-fach.
außerdem:
  • eigentlich noch schwiegermuttersocken, die ende november fertig sein sollen
  • babysocken (irgendjemand eine idee, wie groß sie die füßchen mit 6 monaten sind?)
noch immer:
  • noro bay und der braune mantel...
außerdem mußte mal wieder sein: das neue debbie bliss magazin (mit ganz viel vielfarbstrickererei).
angekommen ist auch: ein gewonnenes büchlein (praktischerweise neben anleitungen mit nadelmaß, projektseiten und in handtaschengröße) von der mitstrickzentrale auf facebook. hier kann man projekte teilen und sich austauschen. die gruppe ist ganz umtriebig, es gibt immer zum wochenende freie anleitungen und bei fragen wird auch weitergeholfen. also einfach mal reinschauen.

ich geh mal maschenproben oder häkeln oder stricken oder...heute ist nämlich gleittag.

Donnerstag, 11. November 2010

moustache, moustache!


fertig ist er, der kleine moustache-pulli. ich habe die größe 2 gestrickt (6-12 monate) und habe eine 68 bekommen (24 cm breit/30 cm hoch). das ganze ist eine schöne in runden-strickerei mit passe, die am rücken mit verkürzten reihen verlängert wird (also die passe). besonders gut gefällt mir ja, dass der pulli so ein bißchen blusig aussieht. er ist nämlich für ein kleines mädchen gedacht und ich finde das ja unglaublich stylish mit dem bärtchen. am wochenende werde ich dann wissen, was die eltern dazu meinen - dann wird nämlich verschenkt.

mini moustache!
bearded baby sweater von kasa amend, größe 2, soft merino von wolle rödel, 100g col. 360 & 10g col. 393, nadeln 4.5, gestrickt 03.-09.11.2010.

Sonntag, 7. November 2010

in love with a moustache


ich habe was gewonnen! und eigentlich gewinne ich ja nie, nie, nie etwas...
aber bei kasa gab es im blog eine kleine aktion zu ihrem neuesten strickmuster und die nummer 4 hat mir glück gebracht. also stricke ich bart. also eher: ich wollte bart stricken. denn bis zum bart hat das ja alles prima funktioniert, aber dann kam das problem mit der intarsie. ich habs einfach nicht hingekriegt. lena hat mich dann errettet. nachdem ich beim meet to knit saß und vor mich hin gemeckert habe, hat sie sich erbarmt und so mir nichts dir nichts das bärtchen gestrickt. vielen, vielen dank nochmal! *puh*
und nun stricke ich weiter am bärtchen-pulli und bin sehr gespannt, wie das mit dieser passe/yoke und den short rows dort funktioniert. so richtig kann ich mir das noch nicht vorstellen...deshalb: weiterstricken und mal sehen.

außerdem: sitzt mir dieser november im nacken, weihnachten und gestrickte geschenke, adventskalender (die hier nicht gestrickt werden) und auch zuviel angefangenes. letztere (die drei lieblingsstücke - mantel, noro bay und auch mini-moustache ) machen alle spaß, aber für alle ist irgendwie zuwenig zeit. was ich schade finde und mich auch ein bißchen nervt. ich hätte gerne mehr zeit und kopf dafür.
vielleicht klappt es dann in den nächsten 2 wochen mal mit den 3 gleittagen, um ein bißchen ruhe in den kopf und auf die nadeln zu bringen. würde mir gut tun.

Montag, 1. November 2010

20h in berlin




mit einer stunde extra (zeitumstellung). nicht gestrickt, keine einschlägigen lädchen besucht und trotzdem schön.
-->