Sonntag, 31. Januar 2010

bunnies for the baby


inzwischen gibt es schon 5 meet to knit babies (und alles jungs!) und natürlich werden sie von kopf bis fuß eingestrickt (ehrensache *gnihihi*).
damit der kleine mann, der seine eltern und auch uns seit august schon in atem hielt und schließlich doch ganz termingerecht auf die welt kam, in diesem kalten januar nicht frieren muß, gab es für ihn aus der bunny collection ein klitzekleines baby surprise jacket aus 6fach sockenwolle in buntstiftfarben. gerade schrieb mir seine mama, dass es paßt und gute dienste leistet...und somit darf es auch hier in den blog.

baby surprise jacket von elizabeth zimmermann, 135g trekking 6-fach von zitron, col. #1801, nadeln 3, gestrickt im januar 2010.

vier!

wie schon im letzten jahr gab es eine standesgemäße geburtstagsfeier für das ab jetzt vierjährige meet to knit: vier jahre stricken, wolle, austauch, ideen, kluger rat und hilfe, liebe freundinnen und eine menge schöner zeit zusammen.
sabine hat uns wieder eingeladen zu einem entspannten, lustigen und sehr produktiven nachmittag und abend, wir haben viel gelacht, geratscht und geschmaust (z.b. die weltbesten selbstgebackenen krapfen von klaus (der letztes jahr diese fantastische torte machte)) und ich habe dem
daybreak 6 neue streifen verpaßt. das schneetreiben draußen machte es drinnen nur noch gemütlicher. nur leider hielt er sabi (eins der beiden gründungsmitglieder) davon ab, vom taunus herabzukommen.
wie es sich für einen geburtstag gehört, haben wir uns gegenseitig auch beschenkt. jede brachte etwas mit und schließlich wurden alle geschenke verlost. ich habe ab sofort eine ravelry projectbag, knuffige maschenmarkierer und meinen zweiten knitting goddess strang (dk weight merino in der farbe semi solid plum) *schmacht* (vielen lieben dank, claudia!)

nun starten wir also mit vielen plänen in das fünfte meet to knit jahr - hoch die tassen!

Sonntag, 24. Januar 2010

paradieschen






in frankfurt wird es ab anfang februar ein neues woll-paradieschen geben. heidi, eine meet-to-knit-freundin wird nämlich ihren wollladen eröffnen und gestern durften wir vom meet-to-knit sozusagen als erste fachkundige strickerinnen & kundinnen schon mal schnuppern, gucken und das lädchen mit strick-karma füllen.
heidi hat ein feines ausgesuchtes sortiment mit langyarns, schulana, ito und noro industriegarnen (z.b. flower bed, cashmere flavour u.ä.). außerdem gibt es addi und knitpro nadeln und zubehör. das sortiment ist natürlich noch nicht final und wird noch erweitert, aber wir waren schon heute sehr entzückt. das lädchen ist gemütlich und bietet furchtbar viel zum sehen, fühlen und staunen (und massenhaft bücher und magazine zum inspirieren).

ich habe dann bei noro flower bed und ito nicht widerstehen können. letztere wird aber nächste woche verschenkt (meet to knit wird 4! und da feiern wir ein bißchen mit wolligen geschenken). die kleinen knäuelchen sehen aus wie kleine juwelen, glänzen und funkeln in großartigen farben. aus der flower bed sollen stulpen werden - nur was kleines für zwischendurch.
und natürlich sag ich nochmal bescheid, wenn dann das neue paradieschen die tore richtig öffnet.

Freitag, 22. Januar 2010

das ohr strickt auch mit

ohne licht kann ja die beste kamera nix *seufz* es wird also zeit für frühling, weniger grau und mehr sonne, denn dieses violett ist die größte diva vor der kamera und zeigt sich einfach nicht von seiner farbechten seite. in wirklichkeit ist es ein großartiges dunkles, sattes aubergine (merino+ von langyarns).
aber auch wenn das bild wenig sexy ist, vergnüge ich mich doch mit den bleaklow-zöpfen und höre dabei rumo und die wunder im dunkeln in 25 stunden. aktuell ist drittelzeit sowohl beim hörbuch als auch bei bleaklow - macht beides viel spaß und ich habe mal ende januar angepeilt als deadline für das strickprojekt - sollte eigentlich klappen.

Sonntag, 10. Januar 2010

neue ära

dieses blog tritt ab sofort in eine neue ära ein: nicht nur, dass der 4te geburtstag vor der tür steht, seit gestern gibt es auch eine feine kompakte kamera im haus, die scharfe, wunderbare bilder verspricht (wenn sie nicht gut aussehen, ist das entweder meine schuld oder die hasen haben nicht schick genug gepost).
das premierenbild heute wurde bei januarlicht unter dem eßtisch fotografiert und ich bin ganz glücklich mit dem ergebnis. man muß ja sagen, dass sich die hiesigen kaninchen immer die schummrigen ecken zum kuscheln suchen und zudem nicht geneigt für fotos lange auszuharren.

die nächste herausforderung für die kamera war der sock club strang von
the knitting goddess, der gestern hier ankam. im dezember überkam mich ja sie lust auf einen neuen sock club und claudia hat mich dann darauf aufmerksam gemacht und zudem noch beim bestellen ausgeholfen - ganz herzlichen dank nochmal! - und nun darf ich mich dreimal auf einen strang freuen.
der erste kam wie gesagt gestern hier an: ein strang
luxury sock yarn in der farbe warm & cosy:


ein traum in weich und rot mit erdbeer-schimmer.

Samstag, 9. Januar 2010

viel zu erzählen




die woche brachte viel strickiges, ein paar kleinere fertige projekte und noch weihnachtliches.
fast alles fing mit einem freitäglichen resturlaubstag an und dem vorschlag von lena, bei ihr vorbeizukommen und decopatch auszuprobieren. also kurzerhand kuh (fürs küchenregal) und schwein (für meinen schreibtisch) samt papier erworben und bei ihr eingefallen. wir drei (lena, fynn und ich) haben einen tollen nachmittag verbracht, ich habe kuh und schwein eingekleidet und während wir großen mädels abends noch zum stricken gingen, hatte fynn mit seinem papa männerabend. lena überraschte mich gestern dann auch noch mit einem weihnachtsgeschenk: ein nadelmäppchen von
namaste. damit kann ich nun endlich nadelspiele und häkelnadeln bruchsicher transportieren (zuhause habe ich sie in einer box) und es ist auch mein erstes accessoire von namaste. *sehr freu*
häkeln werde ich dieses jahr wohl öfter, zumindest topflappen. meine mama wünschte sich nämlich topflappen für ihre neue küche. und da ich eine langsame und nicht besonders begnadete häklerin bin, gab es ein topflappenabo für 2010 - einen pro monat (das sollte zu schaffen sein) und am ende hat sie dann 6 paar. den ersten gab es zu weihnachten, der zweite ist nun fertig und wird nächste woche verschickt und für den dritten liegt schon das garn hier.
die hübschen silbernen kaninchen zum maschenmiarkieren hat mir rebekka aus münchen verehrt. als strickerin und kaninchendompteuse weiß sie um die geheimen leidenschaften ^^

tja, und dann gab es noch einige zeitschriften zum schmökern und so. neben der rebecca und der marie claire ideé (die nun übrigens zweimonatlich erscheint), hat mich gestern noch spontan the knitter angesprungen. zwar die winter-ausgabe, aber mit sehr schönen anleitungen wie z.b. dem pullunder. den will ich gerne für meine schwester machen als kombiniertes weihnachts-geburtstagsgeschenk (da ich so ewig für alles brauche, müssen die gaben wohldosiert sein).

und schließlich kam hier heute die erste der drei strickgöttinnen an - bilder gibt es dann morgen dank der neuen digitalkamera extra-scharf.

noch einen schönen samstag-abend!

Sonntag, 3. Januar 2010

the beginning...

...of a new year and also a daybreak.
spontan in den letzten tagen des letzten jahres habe noch daybreak angeschlagen aus einem strang goldgelber malabrigo lace und noro cashmere flavour. beide stränge habe ich im letzten juli bei daniela in köln gekauft und wollte sie schon da zusammen verstricken.
und nun bin ich ehrlich gespannt, wie es mit den streifen weitergeht und ob er so schön wird, wie ich mir das vorstelle...
ehrlich gesagt, würde ich liebend gerne noch eine woche urlaub dranhängen, es gäbe noch soviel zu tun und die 11 tage waren einfach viel zu kurz. aber stattdessen gibt es ab morgen wieder strickereien auf dem arbeitsweg und abends ein wenig, wenn ich noch lust habe.

übrigens gabs zu weihnachten kein einziges strickrelevantes geschenk und nur ein buch: ein e-book (e-books lese ich übrigens auf dem rechner oder aber dem cybook opus. ein kleiner, feiner, sehr simpler e-book-reader, dessen intuitive bedienung ich einfach gut finde).
das fehlen strickiger geschenke fand ich ganz wunderbar, denn auch 2010 will ich weiterhin aus dem lager stricken oder aber die wolle sehr projektbezogen kaufen (klappt bislang (seit etwa 5 monaten ganz gut) und es macht auch viel spaß die schätze aus der wollkommode zu heben). das war es dann aber auch schon mit den vorsätzen diesbezüglich.
gestern zog somit noch ein knäuel 6-fach sockenwolle für ein babyjäckchen ein (erlaubt, da das baby sich für den januar angekündigt hat, somit also ein terminiertes januar-projekt) und die neue rebecca sowie das nicht mehr ganz so neue debbie bliss knitting magazine #3 (zur inspiration, sie wissen schon).
der späte nachmittag sowie der gemütliche januar da draußen locken mich nun aufs sofa, robin hood wird lady marians herz erobern und ich ziehe weitere streifen beim daybreak...

winterwunderland



über nacht wurde es nochmal richtig winter. mit dicken flocken und winterweißen bäumen rund ums haus. genau das richtige für den letzten tag, bevor morgen mit der arbeit das jahr wieder losgeht. *bißchen seufz*
-->