Mittwoch, 30. April 2008

ughh & frust

juliet wird heute noch aufgeribbelt und neu begonnen - jawoll! die raglanschrägung ist zu flach und sieht nicht aus, also zurück auf start...

Dienstag, 29. April 2008

meet to knit on tour

die idee gab es schon länger, aber seit heute ist es fix und abgemacht: wir werden zum textilmarkt nach benediktbeuern reisen und uns ein etwas verlängertes wochenende im tölzer land mit viel wolle gönnen. leider erst im september - am liebsten würden wir ja sofort starten - aber bis dahin werden sockenstrickertreffenausflüge, mittsommernachtsstricken und spinntreffen die zeit verkürzen - juheee!

Donnerstag, 24. April 2008

three times is a charm...

und weils so nett ist, der dritte blog-post heute.

my aleita shell - the details

the danish mystery

gestern konnte ich endlich meinen neuen schal in die arme schließen (immerhin - denn es sieht so aus, als hätte die post letzte woche 3 briefsendungen an mich verloren.....*heul* und da waren wohl echt japanische eßstäbchen von oma schmitt mit dabei. es wird zwar nun nachgeforscht, aber bzgl. der erfolgsqote bin ich eher pessimistisch *grummel* somit kommt mir gerade jede sendung, die mich erreicht, fast wie ein lottogewinn vor).
aber jetzt mal von anfang an: seit februar lese und stricke ich mit
miss marple (sehr unterhaltsam: drei monate, drei krimis, ein schal) und dies ist nun mein miss marple - schal aus dänemark. mein pal hat sich noch nicht wirkich zu erkennen gegeben, somit kann ich nur von den dänischen briefmarken ausgehen. aber sicher ist: farbe (curry), textur (lose kraus rechts) stijl (knuffige strickblüten an einer seite) und größe (absolut einhüllfähig) sind perfekt für mich und kalte frühlingsmorgen. und mit einem tuch habe ich ja schon länger geliebäugelt. somit bin ich ganz beglückt und weiter gespannt, wer da so großzügig für mich gestrickt hat.

Dienstag, 22. April 2008

may i introduce?

...the beginning of juliet. one skein is already knitted up and because my gauge was so totally off we both are still trying of getting to know each other. but i´m hopeful that everything will be fine after binding off the armholes.
and the yarn is gorgeous: smooth and soft - the knitting is simply delicious and i´m in love with the color....

Samstag, 19. April 2008

my aleita shell - to be continued

die letzen fäden vernäht und auch der rückwärtige halsausschnitt wurde auch schon umstrickt - aleita ist wirklich fertig und macht einen guten eindruck. besonders die letzten reihen und das abschließende konfektionieren (das sich hier dank vollständigem rundenstricken sehr in grenzen hielt), hielten mich nochmal richtig auf trab. aber dieser verregnete samstag war perfekt dafür. vorab nur ein detailbild. morgen komme ich wieder an die digitalkamera und kann dann mehr bieten...

Freitag, 18. April 2008

mags, fishes & a plan

gestern nachmittag sind mir ganz unverhofft gleich zwei strickzeitschriften untergekommen. die neue verena im örtlichen supermarkt und die aktuelle knit´n style im heimischen briefkasten. erstere habe ich eingepackt, da der verlagswechsel wohl erste früchte trägt und es nun auch drei (!) redaktionelle beiträge zum thema gibt. die sind zwar noch nicht der weisheit letzter schluß, aber zumindest ein anfang. und bei den modellen sind ein, zwei dabei, die zu überlegen wären.
die knit´n style war mir bis dato gänzlich unbekannt. dank eines magazin-swaps werde ich sie mir nun ausführlich zu gemüte führen. ein erster blick hat nette basisteile und anregungen ergeben. leider habe ich am wochenende so wenig zeit zum schmökern...
immerhin und innerhalb von zwei abenden sind die dritten kolenyas fertig geworden aus der münchner mille colori. ein knäuel reicht perfekt (mir sind ein paar gramm übrig geblieben) und ich finde material und farben dafür fast besser als die eigentlich vorgeschlagene noro kureyon, da weicher und auch günstiger im preis. nochmal dankeschön an die dame vom strickwerk, die diese gute idee mit den handschuhen hatte.
somit kann ich mich nun neben den letzten reihen an aleita mit der vorbereitung von juliet beschäftigen. das perfekte garn dafür habe ich im lanaiolo gefunden: top soft von gedifra in diesem unwiderstehlichen petrol mit seide und viskose. freu mich schon wie schnitzel aufs stricken, aber erstmal wird geswatcht und aleita beendet...

Donnerstag, 17. April 2008

Mittwoch, 16. April 2008

there and back again

es war mal wieder zeit für ein paar tage in der alten heimat mit familie und freunden.
und als erstes highlight standen gleich zwei besuche bei lanaiolo auf dem plan. christine hat mich noch darauf aufmerksam gemacht, dass dort letzten freitag zur stricknacht geladen worden war und diese gelegenheit habe ich sogleich genutzt. in netter runde mit feiner wolle strickt es sich gleich doppelt unterhaltsam und ich habe wunderschönes garn für juliet gefunden. dazu demnächst mehr...
da die damen von cartalana und strickwerk leider freitags nicht konnten, haben wir uns samstag morgen getroffen auf ein paar kaffees und ein paar maschen wiederum im
lanaiolo.
im bild schon mal das knäuelchen
mille colori, das ich mir dann am samstag gegönnt habe.
wirklich schön war´s mit allen strickerInnen sowie der inhaberin, frau ritter. und wer die möglichkeit hat, in der grillparzerstrasse 35 einzukehren, dem kann ich das nur empfehlen: schöne wollen, schöne projekte, feine inspiration, kompetente beratung und guter kaffee. am liebsten hätte ich den laden eingepackt und mitgenommen, um sowas hier in wiesbaden auch zu haben.

das wochenende hielt insgesamt viel strick- und lesezeit bereit und ich habe aleita schön vorangetrieben (nachdem eine erste anprobe vor wochen eine etwas großzügige paßform ergeben hat, wurden zwischenzeitlich fast 2 knäule zurückgeribbelt - seufz). wenn nun alles weitere gut klappt, dann könnte sie noch diese woche fertig werden. ich bin da mal optimistisch.

Sonntag, 6. April 2008

booties in harmony

gestern nacht, eigentlich heute morgen, habe ich endlich mal meine übersichtliche sammlung an baby-anleitungen herausgeholt. schließlich hat der kleine herr o. ende mai termin und man weiß ja, wie das immer endet: zuletzt wirds dann zeitlich immer knapp.
die anleitung der babyschuhe wurde mir mal als fotokopie anvertraut und ich glaube mich zu erinnern, dass es eine ältere brigitte-anleitung sein könnte, sicher bin ich mir da aber nicht, bin für sachdienliche hinweise aber dankbar...
das schöne am strickerinnen-dasein ist ja, dass man mit der zeit einen mehr oder weniger großen vorrat an diversen garnen hat und das allerschönste ist, wenn man um ein uhr nachts das passende restknäuel aus der schublade holen kann (eine merino von schachenmayr, leider ohne banderole), die harmony woods aus der tasche fischt und mit beidem dann loslegt.
der zweite schuh wurde dann heute nachmittag fertig und die letzten meter des garns zu kordeln verhäkelt. somit perfekte material-ausbeute.
und mit harmony strickt es sich gleich nochmal so schön: fantastische nadeln (nochmal ein herzlicher dank an wiebke!) und knuffige booties für den kleinen herrn o.

Samstag, 5. April 2008

meiner!

gestern beim meet to knit wurde das 2te knäuel angefangen und fast auch niedergestrickt; die letzten meter dann noch zuhause, bevor es ins bett ging.
somit ist er nun auch fertig: mein zweiter fickle fingers scarf (iwk winter 05). wie bei marits version mit nadeln 5,0, ebenfalls 2 knäuel ethno von zitron, allerdings col. 10, maße: 20cm x 110cm.
ich bin ganz verliebt in die farben und die anleitung mit diesem garn gehört nun zu meinen favouriten: schönes, schnelles strickprojekt mit feinem endprodukt. genauso mag ich es.
und deshalb bleibt dieser nun bei mir.
-->