Freitag, 29. Februar 2008

aleita shell an der montego bay oder frühling in wiesbaden


es wird frühling in wiesbaden. zwar regnet es gerade ganz fürchterlich und ich kann meinen regenschirm nicht finden, aber es gibt untrügliche vorzeichen. und schon seit ein paar tagen juckt mich der frühling auch in den stricknadeln. ich habe ein bißchen überlegt, mit welchen projekten er nun eingeläutet wird und frisch genesen wurden folgende projekte angeschlagen: aus 4 knäueln der binario, die ich bei wollball ergattert habe, wächst der montego bay scarf. das garn bietet einen schönen glanz/matt-effekt und ich glaube, als schal macht es sich sehr adrett. vom restlichen pfund kann noch etwas schönes ärmelloses werden, da ist aber noch nichts entschieden. als neues sockenprojekt habe ich die primavera-socken, die ich schon so lange bei ravelry in der liste hüte, aus einem namenlosen handgefaerbt-strang angeschlagen. das muster strickt sich absolut kurzweilig und ich kann die fertigstellung von socke 1 innerhalb von 24h vermelden. dank eines grillsonntags inkl. mitstrickerin auf der wunderbar sonnenbeschienen dachterrasse von freunden strickte es sich gleich nochmal so gut. schlußendlich wird es noch aleita shell geben. da ich kein passendes garn im haus, aber noch einen geburtstagsgutschein hatte, wurde am montag ein teil davon in 7 knäule borkum investiert und dann losgelegt. die maschenprobe, die ich letztes jahr schonmal gefertigt habe, stimmte perfekt, inzwischen sind zwei knäule verstrickt und ich bin mittendrin in den seitlichen abnahmen. schön wirds..... jetzt fehlt eigentlich nur ein bißchen sonnenschein.

Samstag, 23. Februar 2008

25

letzten monat habe ich prompt mein zweijähriges verpaßt, also feiern wir ab heute einfach mal "25-monate-bei-la-wollbindung" mit neuem headerbild (juhuuuu und juheeee! dankeschön lieber huck!).
allen besuchern, kommentatoren und freunden ganz lieben dank fürs vorbeischauen, kommentieren und das schöne sein hier bei der wollbindung. es macht sehr viel spaß mit euch und ich möchte nichts davon missen.

last month i missed my 2nd blog-anniversary so we will celebrate now "25 month la wollbindung" with a new header (yeahhh and a big thank you dear huck!).
all the visitors, commentators and friends i want to thank for your visits, comments and the wonderful life here at la wollbindung. i love it and don´t want miss any time of it.

cheers!

Donnerstag, 21. Februar 2008

more bells, more whistles

it was high time again for a fo here because a lot of new yarns and patterns are already waiting.
this pair of socks was knitted during the emma read-and knitalong and
is also a birthday present and so it will leave the house next week.
about 78g regia silk was used up for the bells & whistles from mona schmidt (iwk holiday knits 2006). the yarn is so soft and also fluffier than normal sockyarn and i like the way the pattern turned out.

now i have time to swatch a little for the 1st spring project. i´m totally eager to start something new while nursing my cold.

Mittwoch, 20. Februar 2008

Sonntag, 17. Februar 2008

rekonvaleszenz

mit lesestoff und einem kaninchen, das auschließlich im gegenlicht so possierlich posiert.
so langsam stecken wir die nasen wieder aus den decken und können auch mal wieder eine zeitlang sitzen. das stricken lasse ich noch bleiben, mir ist eher nach lesen und schmökern.

ganz lieben dank für alle guten wünsche per mail und kommentar! jetzt kann es nur noch besser werden.

Samstag, 16. Februar 2008

ausgebremst

aber so richtig - und ich muß sagen, so was fieses ist mir schon lange nicht mehr untergekommen. pünktlich zum wochenende und zum meet to knit *menno*. netterweise teilen wir uns hier den virus, husten stereo und haben abwechselnd schüttelfrost und schwitzen dann wieder.
ich hätte euch lieber ein paar fertige socken präsentiert...geh jetzt aber erst mal weiter schwitzen.

Sonntag, 10. Februar 2008

habu kit n°11 - 1st attempt

hier nun mein erstes halsband:
länge 100cm (und es ist noch massig vom band übrig) mit zwei kugeln und einer ovalen platte, die mittig vor dem hals sitzt und mir bequemer schien, als die kugel im original. statt die kugeln laut anleitung an das band anzufilzen, habe ich sie mit hilfe einer stopfnadel durchstochen und das band hindurchgezogen.
die nächste variante möchte ich dann nadelfilzen (merke: morgen filznadel und schaumstoff besorgen) und unter umständen mit perlen kombinieren.
ich liiiieeeebe solche halsbänder!
danke, danke, danke claudia!

sunny saturday

schwuppdiwupp ist wochenende! hier wurde in den letzten tagen weniger gestrickt, aber dafür sind mannigfaltige neue und wunderschöne dinge eingezogen.
gestern habe ich mit claudia den sonnigen samstag genossen, viel kaffee getrunken, mit ihr strick- und andere pläne geschmiedet und sie um einige wolle erleichtert (siehe bild oben).

was ganz besonderes hat sie mir zudem noch zum geburtstag geschenkt:


von habu textiles das kit n°11. ich freu mich wie bolle und bin schon ganz gespannt, wie das filzen werden wird. so wie es aussieht, reicht das material locker für mindestens zwei halsbänder, wenn nicht sogar mehr. bilder vom ersten objekt sobald wie möglich....

tja - und herr has (sic! - die heidi-kabel-zeiten sind vorbei. er ist ein kerl) hatte heute morgen nichts als unsinn im kleinen köpfchen, hat sich mein sockenstrickzeug aus der tasche geholt und nicht nur den faden abgenagt, sondern auch eine meiner 2,25 bambusnadeln geköpft. zur besinnung hat er sich dann in seinen käfig zurückgezogen, während ich meinen verlust beklagte. statt 10 habe ich jetzt nur noch 8 nadeln (eine ist mir durchgebrochen und die zweite hat nun er auf dem gewissen) - *seufz*.

Sonntag, 3. Februar 2008

fancy handspun flower-brooch

just for fun - a quick and easy-peasy knitting with some yards of my space-handspun from last year (please don´t ask me about wpi or in/oz ) with a lot of ends to weave in. but i like the f(inished) o(bject).

playtime!

als meine eltern hörten, dass ich gerne eine nähmaschine hätte, haben sie mich zu meinem geburtstag mit einer pfaff hobby 1132 überrascht. meine mama und ich haben uns sozusagen um die wette gefreut. sie näht schon lange und war schon immer meine erste rettende hand bei konfektionierungsfragen, und nun kann ich mich da mehr auf eigene füße stellen, zumal münchen nicht "mal so ums eck" ist.
endlich, endlich ist das ausfüttern diverser strick- und filztaschen kein problem mehr. ganz zu schweigen von all den anderen ungeahnten möglichkeiten und projekten, die nun umgesetzt werden könnten....wenn ich mal mehr kann als halbwegs geradeaus nähen - aber ich arbeite dran.
die kleine da oben macht es einem aber auch sehr einfach und hat mir zudem ein neues kleines
näh- und hobbyeck beschert (danke jungs, für´s billy!). grund und anlass auch mal wieder bücher und magazine zu sortieren und ein bißchen umzuräumen, mal was wegzuwerfen und vergessenes wiederzuentdecken.

...

das erste nähprojekt war dann das futter für die chunky cable bag. schon seit letzten november tummelte sich hier ein eisbärenstoff, der nun mit 2 schlaufen, D-ringen und ein paar möglichst geraden nähten passend gemacht wurde. eingenäht wurde alles dann per hand.

für die statistik:
chunky cable bag, 250g toronto col. 927 von rödel (doppelt verstrickt), nadeln n° 7. format (ohne henkel): 24 x 32cm.

Freitag, 1. Februar 2008

swinging bunny

diese woche wurde noch nicht gestrickt, dafür papier geschnitten und mit nadel und faden hantiert. zu letzterem morgen mehr, dafür nun ein erster eindruck vom hasen auf der schaukel.
die vorlagen von amy lassen sich einfach aufs gewünschte papier drucken und mit einem scharfen cutter kann es dann gleich losgehen - wirklich simpel und schöne ergebnisse. an meiner kurventechnik werde ich noch ein bißchen feilen müssen bzw. mein werkzeug aufstocken - es gibt da so feine kleine kurvenmesser...
SOWIE
heute startet zudem der miss marple read- und knitalong: drei monate, drei bücher und einen schal lang werde ich dem klassischen whodunnit frönen. leider läßt mich gerade der antiquarische versandbuchhandel im stich und läßt mich weiterhin auf den tod im pfarrhaus warten. menno -
naja, noch ein bißchen zeit für scharfe messer und süße häschen auf papier!
-->