Dienstag, 31. Januar 2006

die zweite...

...dienstags-wollschaf-frage 05 | 2006

Gibt es etwas beim Thema Stricken und Wollverarbeitung, an das Du Dich bisher noch nicht rangetraut hast, Du aber gerne mal machen würdest?

da wäre ein schönes stichwort "fairisle" - große hochachtung vor diesen könnerinnen und könnern sowie norwegermuster - da bin ich schon mal schön dran gescheitert. zöpfe und aranmuster sind aber demnächst mal dran, zwar gibt es noch kein konkretes projekt, aber wenn mir da künftig was schönes begegnet, bin ich nicht mehr abgeneigt.

Montag, 30. Januar 2006

düsseldorf


es war so schön in düsseldorf! die sonne lachte, der rhein glitzerte, die stadt zeigte sich von ihrer besten seite und fraus s. und ich haben es uns gemütlich gemacht mit socken stricken, spazieren am rhein, stadt und leute besichtigen, kaffee trinken, matisse betrachten, fotografieren (besonders frau s.) und über projekte und zukünftiges zu sinnieren. außerdem gab es eine mitternächtliche kusudama-falt-aktion (im detail in der mitte zu betrachen) und wir haben es mit der japanischen anleitung prächtig hinbekommen. immerhin habe ich die ringelsocken zu einem glücklichen ende gebracht (mein erstes paar socken, das ich mir selbst strickte und das nicht verschenkt werden wird - ich bin wild entschlossen). nun fehlt nur noch die stopfnadel fürs "letzte-fäden-vernähen"- sie hat sich jedoch versteckt, ich kann sie gerade nicht finden.....


Mittwoch, 25. Januar 2006

mrs beeton im quadrat



bevor es dieses blog hier gab, hatte ich schon mal den ersten knitalong gestartet. eher informell, aber das "mrs beeton-fieber" hatte mich dank "knit two, purl two" auch infiziert. und so habe ich es gemeinsam mit frau s. aus düsseldorf einfach ausprobiert.
was soll ich sagen? es hat sehr viel spaß gemacht, ich liebäugel nun immer mit meinen handgelenken, wenn ich aus dem haus gehe und am wochenende werde ich mir in düsseldorf den pomatomus ansehen, den frau s. gerade auf den nadeln hat.


Dienstag, 24. Januar 2006

die erste...



...dienstags-wollschaf-frage 04 | 2006

Wer macht das Muster? Du oder das Garn? Was motiviert Dich mehr? Ein ausgeklügeltes Muster oder ein Garn, das in glatt rechts selbst die Muster kreiert?

sowohl als auch - besonders bei socken finde ich selbstmusternde wolle schön und gerade bei ringeln kann man sich selbst gut motivieren und noch bis zur nächsten farbe stricken - und bis zur nächsten und zur nächsten...
musterrapporte funktionieren zwar ähnlich, erfordern aber auch mehr konzentration. bislang habe ich einen bogen um zöpfe gemacht und hauptsächlich ajourmuster gestrickt - die müssen aber nicht auch noch geringelt sein.

alles weitere vom wollschaf gibt es hier (solange bis ich das mit den links herausgefunden habe) http://myblog.de/wollschaf

Montag, 23. Januar 2006

das erste


ich habs getan - ein blog - hier ist es.
es wird etwas über bücher, bücherbinden, papierfalten und vor allem über das stricken zu lesen sein. denn die strickblogs - all die wunderbaren , die es schon gibt, machen mir so viel spass, dass ich auch etwas davon weitergeben will.

man darf also gespannt sein - ich bin gespannt und freue mich über blogbesuche, kommentare und mehr.
-->