Sonntag, 6. August 2017

summer is here!

während in der aktuellen game of thrones-staffel der winter eines der allgegenwärtigen themen ist, habe ich hier den sommer gemeistert. und was als konfrontations-experiment ende mai begann, hat nun das beste aller anzunehmenden enden genommen: summer is here! aber sowas von.


ende juni hatte hier schon mal die anfänge vorgestellt (*klick*) und war da auch schon ganz guter dinge. die technisch herausfordernden teile mit short rows und der hängenden schulterpartie hatte ich da bereits hinter mich gebracht. ab da war es dann einfach fleißarbeit. 

ankestrick aka fallmasche hat mit summer ein wirklich schickes und fein ausgetüfteltes shirt entworfen. der schnitt ist absolut up-to-date und lässt sich mit einem sommergarn (leinen, seide, baumwolle) sehr schön umsetzen. wichtig dabei ist, dass man das ganze mit einer gewissen lässigkeit plant, also in der passform angemessen locker bleibt (stichwort: positive ease). das wird in der anleitung aber auch gut beschrieben, und anhand der maschenprobe sowie sauberer eigenmaße könnt ihr die wunschgröße gut bestimmen. 


das ganze ist top-down gestrickt, wobei die ausschnittkante erst am schluss angestrickt wird. ich habe meinen maschenanschlag aufgehäkelt (anstatt provisorisch anzuschlagen, was auch funktioniert hätte), damit die kante elastisch wird. ganz zum schluss werden aus dieser kante dann die maschen für den ausschnitt aufgenommen, der mit einer sehr schönen 1re/1li-kombination samt hebemaschen aufwartet. das und die wirklich tolle schulter-konstruktion machen aus summer ein schlichtes teil, das den gewissen coolen schick mitbringt und dazu richtig gut sitzt. so sachen mag ich ja sehr.
für einen weichen fall habe ich die beiden ito-garne niji (der dünne beilauffaden für den farbverlauf) und gima, ein dünnes baumwoll-garn) mit etwas größerer nadel verstrickt. ich bin eher eine feste strickerin und die 3.75 war eine gute wahl, um ein lockeres gestrick zu bekommen, das trotzdem nicht lappig ist. 



war was aber diesen summer für mich so besonders macht, ist einfach die tatsache, dass ich ihn innerhalb von guten 2 monaten gestrickt habe. so fix war ich seit 2012 nicht mehr ;) 
zu guter letzt wurde es sogar doch nochmal spannend, denn vom niji blieb nicht wirklich viel übrig. aber wie sagt man so schön? sommer gut, alles gut :)


summer, von ankestrick, größe l-xl, 40g niji, col. shades of blue, 125g gima 8.5, col. navy (beides von ito), nadel 3.0 und 3.75, gestrickt vom 29. mai - 04. august 2017.

also geh ich nun ganz entspannt in den spätsommer und schau mich mal im hiesigen wolllager um, was mich als nächstes anlacht. mir ist grad nach tuch oder shawl - oder vielleicht doch was gehäkeltes....?

Kommentare:

  1. ...ein schickes Teil hast du dir genadelt, liebe Kiki.
    Sei herzlich gegrüßt,
    Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir - ich bin auch total entzückt :D

      Löschen
  2. super gemacht - just in time wo der Sommer nochmal zurückkommt! ;-)
    ich hab mit meinem Sommertop gerade nicht so viel Glück, trotz korrekter Maschenprobe ist mir das fertige Gestrick viel zu groß! Zur Ablenkung habe ich da erstmal das nächste Top angeschlagen...
    Liebw Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eigentlich sollte ich ja schon längst an irgedwas winterlichem stricken.... ;) aber deinen ansatz mit dem zweit-top finde ich auch sehr gut :D

      Löschen
  3. Das habe ich auch grade auf den Nadeln! Bin zwar schon im "Fleißteil", aber es könnte schon sein, dass der Sommer eher endet als das Shirt ...
    Dein Garnmix macht sich richtig gut!
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen, lieben dank! das garn lag hier schon 2 jahre im lager - und ich bin wirklich froh, dass es sich mit der anleitung, schnitt und stil so gut macht :)
      jetzt geh ich gleich mal schauen, wie deiner aussieht :)

      Löschen